Schlagwort-Archive: Berlin

Jetztzeit

Für den Hildesheimer Student und Ironman, Urs Humpenöder, heißt Urlaub machen Fahrradfahren und: Tanzen, tanzen, tanzen. Ein Gastbeitrag.

Heute ist Samstag. Heute  ist das Seebrücken-Fest in Boltenhagen. Die Seebrücke gibt es seit 1992 und sie ist 290 Meter lang. Am Festabend ist sie aber geschlossen, denn die Pyrotechniker installieren Feuerwerkskörper und ein DJ stellt seine Lautsprecherboxen auf. Die Kurverwaltung Boltenhagen hat auch eine Band engagiert. Die Sängerin der Band steht barfuß auf der Bühne des Ostseebads, das seit 1803 dort steht. Sie hat stämmige Waden, trägt einen Kunstlederrock von C&A und einen dazu passenden Gürtel. Sie singt Coverversionen bekannter Lieder, von den 1970er-Jahren bis heute, von Abba bis Bruno Mars. Ihre Band kommt aus Berlin. Der zweite Sänger ist ein sehr dünner, hyperaktiver Stimmungsmacher. Er feuert die Leute an, bringt sie dazu, die Texte mitzusingen. Vielleicht hat er früher im „Bierkönig“ auf Mallorca sein Geld verdient. urs2 Als die Band das Lied „Nossa“ spielen will, bittet der Dünne alle Kinder auf die Bühne. Die Kleinen sind begeistert und stürmen hoch. Auf der Bühne bildet sich eine lange Reihe von Kindern, die verschüchtert, aufgeregt und stolz ins Publikum zu ihren Eltern schauen. Die Eltern fotografieren mit ihren Handys und Kameras ihre eigenen Kinder, während die Sängerin den Refrain von „Nossa“ anstimmt und die Kinder kollektiv mitsingen. Die Eltern freuen sich und die Kinder klatschen in die Hände. Es ist Urlaub in Deutschland. Die deutschen Urlauber, die im eigenen Land ihre Ferien verbringen, haben gute Laune. Die Sonne ist an der Ostsee schon untergegangen und die Eltern kaufen ihren Kindern buntleuchtende Ventilatoren und Lichtschwerter. Es sieht aus, als würden hundert kleine Jedi-Ritter in die Schlacht ziehen, begleitet von hundert Jedi-Ritterinnen, die ihnen mit ihren Ventilatoren Erfrischung bringen.  Manche Väter haben ihre Kinder auf die Schulter genommen und wippen im Takt in ihren Turnschuhen. Einige tragen auch Sandalen. Mitten in die Menge fährt eine alte Frau mit ihrem elektrischen Rollstuhl. Sie fällt auf, weil ihr Rollstuhl Orange blinkt, nicht neonfarben wie die Lichtschwerter der Kinder. Die Frau kann ihr Gefährt nur noch mit dem Mund steuern. Die Menschen, die die Musik der Coverband gut finden, gehen schnell einen Schritt zur Seite, dass die Frau durchfahren kann. Auf dem Tacho ihres Rollstuhls steht 1,1 km/h.

urs1

Werbeanzeigen
Getaggt mit , , , , , ,

Wisbyer Straße 19, Berlin gegen 11.21

WISBYER STRAßE, BERLIN. 11.21 UHR. Sie, 80, er, 75, sie fällt, prallt mit dem Hinterkopf auf den Gehsteig, liegt da, streckt wie ein dicker Käfer ihre Arme in die Luft, kommt nicht hoch, kommt nicht nach rechts und nicht nach links, bleibt liegen mit langsamen Bewegungen. Ihm reichen die Kräfte nur für den Rollator, für seinen Käfer ist er zu alt und auch zu schwach. Ich: hin. Ich: ohne Frühstück, fast auch zu schwach, um den Käfer zu heben, zum Glück Hilfe von einem Passanten. Der Passant und ich heben den Käfer, der Käfer fasst sich an den Hinterkopf, der Mann steht am Rollator, wir in der prallen Hitze, schauen uns um, kein Derm in Sicht und auch keine Hilfe. Sie: den Hosenstall offen, er: verzweifelt, fast am Weinen, seine Hände an den Hand-Dingen vom Rollator, der Passant hält den Käfer unter den Armen. Ich: Krankenwagen? Der Käfer: Nein, wir waren ja gerade beim Arzt. Ich: Na und? Der Käfer: Wegen dem Herzschrittmacher. Ich: Hilft nichts. Der Mann (Angst): Nein, bitte nicht. Ich: Soll ich Sie nach Hause bringen, Sie und den Käfer? Der Käfer versteht nichts, fasst sich durchgehend an den Hinterkopf. Ein AUDI, ich winke, der Auto hält. Die Blonde steigt mittvierzig aus dem Wagen, schockiert, bietet Hilfe an, fährt den Mann und den Käfer nach Hause. Wir hieven zuerst den Käfer auf den Beifahrersitz, dann den Mann nach hinten, der Käfer ächzt ein wenig, wie sollen die es in ihr Stockwerk schaffen? Der Audi fährt, der Passant und ich verabschieden uns sehr höflich voneinander.

Getaggt mit , , , ,
Werbeanzeigen
SchöneSeiten

www.schoeneseiten.net | Blog für Gegenwartsliteratur

Leo's Literarische Landkarten

Geographie in Texten und Liedern.

stefan mesch

Literature. TV. Journalism.

new location: visit blog.kreativsaison.de

new location: visit blog.kreativsaison.de

The Daily Frown

Das Magazin für Musik Literatur Alltag